Hygiene-Konzept

Hygiene-Konzept Waldbühne Sittensen 2021

 

Die Veranstaltungen können und dürfen nur stattfinden, wenn gewisse „Spielregeln“ eingehalten werden. Die erfolgreiche Durchführung setzt ihre Kooperation voraus. Es ist im Grunde ganz einfach: wenn jede/r mitmacht und umsichtig ist, bleiben wir alle sicher.

 

Übergeordnet gilt immer die zum Aufführungstag gültige Corona-Verordnung des Landes Niedersachsens /des Landkreises Rotenburg/Wümme

 

Die Sitzordnung/Stuhlaufstellung ist durch den Besucher nicht zu verändern.

Zu jedem Zeitpunkt ist auf dem Gelände der Freilichtbühne ein Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten, die nicht der eigenen Besuchergruppe angehören. Wir bitten und empfehlen Ihnen, die Gruppenzusammensetzung vor der Ticketbuchung zu klären und alle Gruppenmitglieder in einer gemeinsamen Buchung anzumelden. Die Sicherstellung der Konformität zu den aktuell geltenden Regeln in Bezug auf die Gruppenzusammensetzung obliegt den Besucherinnen und Besuchern.

 

Die Kontaktdaten sind an den dafür bestimmten Abgabeorten zu hinterlegen.

 

Auf dem gesamten Gelände ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Einzige Ausnahme ist der eigene, zugewiesene feste Sitzplatz. Erlaubt sind ausschließlich medizinische Masken („OP-Maske“) oder Masken nach FFP2-Standard. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Personen ohne entsprechenden Schutz nicht an der Veranstaltung teilnehmen dürfen. Tücher, Schals, Visire oder ähnlicher Spuckschutz gelten nicht als ausreichender Schutz. Für Kinder ab sechs und bis 14 Jahre ist das Tragen einer Alltagsmaske ausreichend. Kinder bis fünf Jahre sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

 

Die Besucherinnen und Besucher dürfen nur sitzend auf den persönlich zugewiesenen Sitzplätzen an der Veranstaltung teilnehmen.

 

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist ausschließlich auf dem eigenen, zugewiesenen Sitzplatz gestattet.

 

Die Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert, die im Eingangsbereich und an weiteren Punkten zur Verfügung gestellten Hygienemaßnahmen zu nutzen.

 

Den Anweisungen des ausgewiesenen Bühnenpersonals ist stets Folge zu leisten.

Die „Einbahnstraßenregelungen“ zur Vermeidung von direkten Begegnungen sind zu beachten.

 

Bei Nichteinhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wird der Besucher/die Besucherin von der Veranstaltung ausgeschlossen.

 

Weitergehende Informationen:
Landkreis Rotenburg/Wümme: Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Landkreis Rotenburg (Wümme) (lk-row.de)

 

Land Niedersachsen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

 

 

Schnackeree öbern Goordentun
Die Akteure von "Wat för'n Theoter" 2018
Vorstand der Niederdeutschen Bühne im VfL Sittensen: Friederike Lohmann, Eike Gerken, Anke Jürs, Hendrik Ehlen, Carsten Köhn (v.r.n.l.)

Niederdeutsche Bühne

VfL Sittensen

Königshofallee 36

27419 Sittensen